DE-ÖKO-022
Deutschland
DE-NI-022-01067-A
Gilt nur für Hof&Gut Jesteburg Agrar GmbH & Co. KG

Hof&Gut Jesteburg liegt am Rande des Naturparks Lüneburger Heide. Die anspruchsvoll sanierte und modernisierte historische Hofstelle umfasst 85 Hektar und bringt ökologische Landwirtschaft, Gastronomie, Gästezimmer, Reitbetrieb, generationenübergreifendes Wohnen sowie Kunst und Kultur unter ein Dach. Das Ensemble lädt Gäste ein zu Genuss, Entschleunigung, Erholung im Schlaf und dem Erleben von kultureller Vielfalt inmitten schöner Natur.


Wir bringen alles unter ein (Reet-) Dach > weiter

Tagesangebote Hofrestaurant ab 25. November

Vorspeisen
Strauchtomaten-Carpaccio mit gezupftem Büffelmozzarella und Basilikum 8.50
Karotten-Ingwersuppe 6.50
Büffelmozzarella mit  Flugmango, roten Zwiebeln und Rucola 10.50
Geräuchertes Forellenfilet mit Merrettich, Preiselbeeren und Feldsalat 10.50
Vitello Verde, Kalbsbratenscheiben mit grüner Sauce, Kapern und Salatbouquet 12.50
Gebackenes Lachssashimi auf Wasabi 10.50
Knuspriger asiatischer Maishuhnsalat 10.50
Räucherfischplatte mit Merrettich  10.50
Hauptgänge
Gemüsequiche mit Ziegenkäse und Salat 14.50
Aubrac Sauerbraten mit sautiertem Spitzkohl  und  Petersilienkartoffeln 18.50
Aubrac Burger mit Potato Dippers 18.50
Grünkohl mit Kasseler Nacken, Schweinebacke, Kohlwurst und karamellisierten Kartoffeln 19.50
Aubrac Roastbeef mit Remoulade, Bratkartoffeln und Salatgarnitur 24.50
Aubrac Entrecote, 300gr, mit Hofkartoffeln, Barbecue-Sauce und Salat 29.00
Aubrac-Rindergulasch mit Spätzle und Salat 18.50
Halbe Oldenburger Landente mit Rotkohl und Serviettenknödeln 29.50
Gänsekeule und -brust mit Rotkohl und Serviettenknödeln 31.50
Aubrac T-Bone Steak (ca. 450gr) mit Potato Dippers, Barbecue-Sauce und Salat 36.00
Dessert
Käseteller mit Obst 9.50
Apfelstrudel mit Vanillesahne 7.50

Weine
Unser Winterwein: Blanc de Noir, Weingut Schneider, frisch, fruchtig und samtig
0,2 l 5.50€
Chardonnay trocken, Holzfass
Weingut Fischer, Baden
Grapefruit, grüner Paprika, vollmundig
0,2l € 7.50, 0,75l 22,00
Sollte es Fragen zur Allergenkennzeichnung im Rahmen der EU-Verordnung Nr. 1169/2011 geben, können Sie unseren Service gerne direkt ansprechen.

Öffnungszeiten Hofrestaurant Stub’n

Bitte beachten: am 16.12. haben wir eine geschlossene Gesellschaft im Hause und können Ihnen leider kein à la carte-Geschäft bieten!
Montag bis Freitag
ab 17.00 Uhr geöffnet, Küche von 17.00 Uhr bis 21.30 Uhr, täglich große Speisekarte
Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 12.00 Uhr durchgehend geöffnet,
Küche durchgehend von 12.00 Uhr bis 21. 30 Uhr
Restaurant immer bis 23 Uhr!
Samstag, Sonntag und feiertags bieten wir ab 14 Uhr auch Kaffee und Kuchen an. Gerne können Sie diesen mitnehmen! Selbstverständlich öffnen wir für Ihre Veranstaltungen ab 25 Personen außerhalb der normalen Öffnungszeiten.
Telefon: 04181 – 217070 oder mobil 0157 76205499 
Mail: info@hof-und-gut.de

Verkauf von Biofleisch, Anfang Dezember ist es wieder soweit

Ab diesem Jahr verkaufen wir in regelmäßigen Abständen Rindfleisch aus eigener Produktion. Der nächste Termin zur Lieferung wird Anfang Dezember sein. Es kann jeweils in 10- oder 20-kg-Paketen erworben werden (Preis 12,- oder 14,-Euro/kg). Enthalten sind immer Rouladen, Hack, Braten, Gulasch, Beinscheibe, Suppenfleisch und Steaks. Bitte melden Sie sich bei Interesse gerne unter info@hof-und-gut.de , damit wir ein Paket für Sie reservieren!

Unsere Hoffeste sind berūhmt…am 1. Mai 2017 findet das nächste Hoffest statt!

Zweimal im Jahr feiern wir Hoffest, immer am 1. Mai und am 3. Oktober (und am Vorabend wird getanzt, entweder in den Mai oder ins Oktoberfest). Damit Ihr wisst, was am Hoffest so passiert, haben wir beim Mai-Hoffest einen kleinen Film für Euch gedreht, der auf youtube zu finden ist: http://youtu.be/UELE6Nx0z3E 

Gastraum

Das Hof&Gut Stub’n-Team

Hofrestaurant Stub'n


Unsere Küche arbeitet mit vielen Produkten, die regional erzeugt werden… > weiter

Wir bieten in den Ferien Reitworkshops für Kinder ab 6 Jahren an, sowie auch Programme für Kindergeburstage > weiter

gaense

Wir betreiben ökologische Landwirtschaft > weiter